Diversifizieren ist in Mode, fast jeder Fondmanager oder Bankberater wird Ihnen irgendwann in irgendeiner Weise raten Ihre Investments einfach zu diversifizieren. Doch warum überhaupt?

Zunächst einmal was bedeutet eigentlich Diversifikation ?

Diversifikation ist ein Begriff für Streuung und bedeutet im Bereich der Geldanlage nichts anderes als sein Vermögen auf viele Investments zu verteilen. Sie könnten sich zum Beispiel, mehrere Aktien ein paar Fonds und dazu noch ein wenig Gold kaufen und schon hätten Sie Ihr Anlagevermögen diversifiziert.

Was bringt Diversifikation ?

Diversifikation vermindert das Risiko eines Totalverlustes, wenn Sie 20 Aktien im Depot haben müssten theoretisch alle 20 Aktien Fehlinvestments sein damit Sie Ihr gesamtes Vermögen los sind. Wenn Sie hingegen Ihr gesamtes Vermögen in eine einzige Aktie stecken laufen Sie Gefahr, dass Sie mit dieser Aktie auch Ihr gesamtes Vermögen verlieren.

Was halten Value Investoren von Diversifikation ?

Warren Buffett hält nicht viel von Diversifikation und führt hierzu folgendes Argument auf. Value Investoren sollten sich stets bewusst sein in was Sie investieren und sowohl den Kauf als auch den Verkaufszeitpunkt wohl bedacht haben. Wenn man eine Aktie gefunden hat, welche nach gründlicher Analyse deutlich unterbewertet ist, so kann man auch ohne weitere Probleme sein gesamtes Vermögen in diese Aktie stecken. Die Wahrscheinlichkeit, dass man 20 unterbewertete Aktien findet und diese auch mit bedacht über längere Zeit beobachten kann ist sehr gering. Außerdem frisst Diversifikation Performance.

Wir können also festhalten, dass Diversifikation für den gewöhnlichen Anleger durchaus Sinn macht, für Value Investoren jedoch nicht geeignet ist.

  • Facebook
  • LinkArena
  • MisterWong
  • Digg
  • Sphinn
  • Webnews.de
  • del.icio.us
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Yigg
  • StumbleUpon
  • Twitter